Geheimdienste vor Gericht

Öffentliches Forum in der Humboldt-Universität und Theateraufführung im Maxim-Gorki-Theater am Samstag, 22. Oktober in Berlin

Kriminelle V-Leute, illegale Abhörpraktiken, machtlose Kontrolleure – was muss sich ändern? Das langjährige Förderprojekt der Humanistischen Union – mit Unterstützung weiterer Datenschutz-, Bürger- und Menschenrechtsorganisationen, darunter auch die Internationale Liga für Menschenrechte – lädt im Oktober in Berlin zu der Veranstaltung „Geheimdienste vor Gericht“ ein.

Weiterlesen …

Kategorie: Aktuelles

Geheimdienstkontrolle – ein makabrer Witz

Vorlesung von Wolfgang Nešković, MdB, auf der Offenen Akademie Gelsenkirchen am Sonntag, 27.9.15, 14.00 Uhr

Weiterlesen …

Kategorie: 9. Offene Akademie Gelsenkirchen 2015, Aktuelles

Rolf Gössner erhält den Bremer Kultur- und Friedenspreis 2013

Unser Mitglied des Wissenschafltichen Beirats, Dr. Rolf Gössner, erhält den Bremer Kultur- und Friedenspreis für das Jahr 2013.

Weiterlesen …

Kategorie: Aktuelles

Staatlich alimentierte Naziaktivisten

so bezeichnet Dr. Rolf Gössner die sogenannten „Vertrauensleute“ – abgekürzt „V-Leute“ des sogenannten „Verfassungsschutz“ (VS) bei den Neonazis. Roff Gössner ist Referent bei der Offenen Akademie in Stuttgart, er spricht am Sonntag 14.10.2012 um 9:00 Uhr zum Thema „Neonazis im Dienst des Staates – Zur Verstrickung des Verfassungsschutzes in Neonaziszenen und -Parteien„. In seinem Artikel im der Zeitschrift Freitag vom 21.9.2012 schreibt er:

Weiterlesen …

Kategorie: 7. Offene Akademie Stuttgart 2012, Aktuelles

AIDS und die Geheimdienste

Am 21. Juni 2012 stand ein Artikel zu HIV/AIDS in Spiegel online, in dem unser Sprecher Christoph Klug, der auf unserer Offenen Akademie schon Vorlesungen zum Thema AIDS bestritten hat, erwähnt wurde. Seine Entgegnung finden Sie im Folgenden:

Weiterlesen …

Kategorie: Aktuelles, Artikel

Symbiose von Verfassungsschutz und Neofaschisten

Die neofaschistischen Terror- und Mördergruppe aus Thüringen konnte über ein Jahrzehnt im Dunkeln arbeiten. Angeblich habe es Pannen und unzureichenden Informationsaustausch der Behörden gegeben. Dies soll vom Ausmaß der Verstrickung staatlicher Behörden ablenken. Das langjährige Zusammenwirken wird aufgedeckt im Beitrag von Dr. Rolf Gössner „Unterwandern – verbieten – verdrängen. Geheimdienstverstrickung in Neonaziszenen und NPD-Verbotsdebatte“, veröffentlicht im Tagungsband Offenen Akademie 2010. Aus aktuellem Anlass werden im Folgenden Teile daraus zitiert. Weiterlesen …

Kategorie: 6. Offene Akademie Gelsenkirchen, 6. Offene Akademie Stuttgart 2010, Aktuelles