Auszeichnung für mutige Kurdin

von Rolf Gössner

Die kurdische Kommunalpolitikerin und Bürgermeisterin Leyla Imret aus Cizre in der Türkei ist kürzlich von der Internationalen Liga für Menschenrechte mit der Carl-von-Ossietzky-Medaille 2018 ausgezeichnet worden. Eine ausführliche Darstellung ihres Werdegangs findet sich hier zum Herunterladen.

Leyla Imret war eine der Referentinnen auf der Offenen Akademie 2018. Über Leyla Imret entstand auch der mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm „Dil Leyla“ (2017),
mit dem die Berliner Regisseurin Asli Özarslan das eindrucksvolle Leben und Schicksal von Leyla Imret nachgezeichnet hat: https://www.youtube.com/watch?v=qli4o5U5piI

Gesamter Kinofilm zur Ausleihe oder zum Erwerb unter: https://vimeo.com/ondemand/dilleyla


Kategorie: 10. Offene Akademie 2018, Aktuelles

Stichworte: ,

Weitere Artikel