Leyla Imret erhält die Carl-von-Ossietzky-Medaille

Foto: Offene Akademie

Leyla Imret, unsere Referentin der Offenen Akademie 2018,  wurde mit der Carl-von-Ossietzky-Medaille 2018 ausgezeichnet. Sie teilt sich die Auszeichnung mit Ottmar Miles-Paul. Die festliche Verleihung findet am Sonntag, 16. Dez. 2018 um 11:00 Uhr im Grips Theater, Altonaer Str. 22, 10557 Berlin statt.

Leyla Imret, 29, wurde im kurdischen Gebiet der Türkei, in Cizre, im März 2014 als jüngste Bürgermeisterin der Türkei gewählt. Im September 2015 wurde sie zum ersten Mal verhaftet und am 11.09.2016 ihres Amtes enthoben. Frau Imret floh daraufhin über Rojava nach Deutschland.

Auf der Offenen Akademie 2018 berichtete sie zum Thema „Volk im Keller – 90 Tage Belagerung der Stadt Cizre.“ Die bewegende Veranstaltung ist im Tagungsband der Offenen Akademie 2018 dokumentiert. Die Offene Akademie gratuliert Leyla Imret herzlich zu ihrer Auszeichnung.


Kategorie: Aktuelles

Weitere Artikel