Protestschreiben von Dr. Jüttner, Hamburg

Subject: Protest gegen die verweigerte Genehmigung der Werbeplakate des Gesprächskreises Dialektik und Materialismus
To: <brinksma@tuhh.de>
Cc: <udfritsche@gmail.com>

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Brinksma,
als angemeldeter Teilnehmer einer Veranstaltung mit dem Göttinger
Physiker Prof. Christian Jooß am 17.11.2018 in der Technischen
Universität Hamburg bin ich informiert worden, dass Sie die
Werbung für diese und weitere Veranstaltungen im Rahmen des
Gesprächskreises Dialektik und Materialismus an der Technischen
Universität Hamburg nicht genehmigt haben. Das ist eine nicht
zu akzeptierende Behinderung der Freiheit der Wissenschaft gegen
die ich entschieden protestiere!

Sollte es zutreffen, dass in der mündlichen Begründung dieser
Entscheidung der Gesprächskreis Dialektik und Materialismus in
einen Zusammenhang mit Terrorismus gebracht wurde, so ist dies
ein völlig abwegiger und ungeheuerlicher Vorwurf, der an Rufmord
grenzt. Dafür würde ich eine förmliche Entschuldigung erwarten!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Hans-Ulrich Jüttner


Kategorie: Aktuelles, Proteste TU Hamburg

Weitere Artikel