Programm Tagungswoche der Offenen Akademie vom 26. Sept. bis 2. Okt. 2015

progr-2015-titel3Das Programm ist fertig erstellt. Sollte es aus wichtigen Gründen zu Änderungen kommen, werden diese hier angekündigt. Veranstaltungsort ist Arbeiterbildungszentrum (ABZ), Koststraße 8, 45899 Gelsenkirchen. Ausnahme sind einige Abendveranstaltungen, die im Kultursaal Horster Mitte stattfinden, dies ist gesondert erwähnt. Bitte möglichst frühzeitig anmelden. Die Anmeldeformulare finden Sie hier. Eine pdf-Version des Programms finden Sie hier.

1. Tag: Samstag, 26.9.
Wirtschaft und Umwelt
Ab 8.00 Anmeldung / Einschreibung
11.00 Mirjam Gärtner, Kassel
Ohne Lösung der Umweltfrage kann die Menschheit nicht überleben
14.00 Prof. Dr. Mojib Latif (GEOMAR)
Das Ende der Ozeane
16:00 Jordanis Georgiou, Gelsenkirchen
Griechenland – wo ist der Ausweg?
19.30 Klassikabend: Antonin Dvořák „Amerikanisches Quartett“
vom Orchester Neue Philharmonie Westfalen
im Kultursaal Horster Mitte, Schmalhorststraße 1a

2. Tag: Sonntag, 27.9.
Lebensverhältnisse und demokratische Rechte
9:00 Dr. Fritz Glunk
TTIP verhindern
11:00 Thomas Quest
Staatsverschuldung – Enteignung der arbeitenden Bevölkerung
14:00 Wolfgang Neskovic
Geheimdienstkontrolle – ein makabrer Witz
16:00 Inge Hannemann
Entsolidarisierung und Entdemokratisierung durch Hartz IV
19:30 Rolf Becker
Marx und Engels über Mensch und Natur
Lesung mit musikalischer Begleitung von Maren Sequenz
im Kultursaal Horster Mitte, Schmalhorststraße 1a

3. Tag: Montag, 28.9.
Geschichte und Denkweise in der Gesellschaft
9:00 Dr. Werner Rügemer
Die Fertigmacher. Arbeitsunrecht u. professionelle Gewerkschaftsbekämpfung
11:00 Prof. Elisabeth Hackspiel-Mikosch
Mode und Ethik – ein unlösbarer Widerspruch?
14:00 Dr. Harald Friedrich, Meschede
PCB im Grubenwasser – extrem giftige Ewigkeitslast des Steinkohleabbaus im Ruhrgebiet
16:00 Jasmina Prpić, Rechtsanwältinnen ohne Grenzen, Freiburg, und Prof. Dr. Christian Schwarz-Schilling
20 Jahre Völkermord in Srebrenica – Die verdrängte Wahrheit über den Bosnienkrieg
19:30 Ensemble DRAj
Lieder über Flucht und Vertreibung

4. Tag: Dienstag, 29.9.
Gesundheit und Leben
9:00 Prof. Bruno Müller – Oerlinghausen
Heilsame Berührung – Ihr Wesen und ihre wirksame Anwendung bei Gesunden und Kranken, in der Therapie und in der Pflege
11: 00 Prof. Dr. Peter S. Schönhöfer, Bremen
Arzneimittel gegen ADHS: was sie leisten und wie sie vermarktet werden
14:00 Dr. Annette Ohme-Reinicke
Protest im Dialog – neue demokratische Verfahren oder Instrumente der Einbindung?
16:00 Susanne Steppat, Deutscher Hebammenverband
Es war einmal: „Guter Hoffnung sein“ – Kinder kriegen zwischen Ökonomisierung und Risikodenken
19:30 Ursula Sternberg
Ruhrbeben. Lesung zum Ruhrgebietskrimi

5. Tag: Mittwoch, 30.9.
Tag junger Wissenschaftler
9:00 Fiona Spuler, Frithjof Gressmann, Göttingen
Cradle to Cradle – Intelligentes Produktdesign für eine Welt ohne Müll
11:00 Bonner Jugendbewegung, Bonn
Nazis und Rassisten raus aus Schulen und Hochschulen!
14:00 Hannes Rockenbauch, Stuttgart
Anforderungen an eine ökologische und soziale Stadtentwicklung
16:00 Ursula Schönberger
Bestandsaufnahme Atommüll – unterschätzte Probleme im ganzen Land
19:30 Andreas Weißert und Jürgen Mikol, Dortmund
„Flüchtlingsgespräche“ von Bertolt Brecht
im Kultursaal Horster Mitte, Schmalhorststraße 1a

6. Tag: Donnerstag, 1.10.
Naturwissenschaft und Umwelt
9:00 Prof. Dr. Cynthia A. Volkert
Wirtschaft gegen Umwelt: Grundsatzkritik an der Wegwerfproduktion
11:00 Jürgen Döschner, Köln
Fracking: Wem die Technologie wirklich hilft
14:00 Prof. Dr. Franz Adlkofer
Mobilfunkforschung im Würgegriff von Industrie und Politik
16:00 Peter Hensinger
Digitale Medien und Kinder: Gefangen und manipuliert im mobilen Dauerstress
19:30 Abendveranstaltung mit Prof. Arian Schiffer-Nasserie
Nach Lampedusa ist vor Lampedusa – Die toten Flüchtlinge, unvermeidlich wofür?

7. Tag: Freitag, 2.10.
Wissenschaft und Gesellschaft
09:00 Prof. Dieter Friedrich
Streit um Wissenschaftlichkeit – Positivismus oder Dialektik?
11:00 Joachim Gärtner, Kassel, Dieter Klauth, Albstadt
Die BRD – Antikommunismus als Staatsdoktrin
14:00 Philipp Mimkes, Köln
Geheimkooperationen: Wissenschaft im Dienst der Industrie
16:00 Detlef Lauster, Gelsenkirchen
Wo sind unsere Lieder? Gegen die Unterdrückung der Ruhrgebietskultur
19:30 Gerd Zitzner, Essen
Wein ist Kunst in Flaschen


Kategorie: 9. Offene Akademie Gelsenkirchen 2015, Aktuelles

Weitere Artikel