Vortrag vorerst abgesagt

Der deutsch-sowjetische Nichtangriffsvertrag: Teufelspakt oder notwendiger Kompromiss für die Sowjetunion?

Online-Vortrag von Hans-Dieter Stimpfig, Kassel, Vortrag wird zu späterem Zeitpunkt abgehalten

Das EU-Parlament verabschiedete am 19.9.2019 eine Entschließung, mit der eine Revision der Vorkriegsgeschichte vorgenommen wurde. In ihr wird behauptet, dass der 2. Weltkrieg als „unmittelbare Folge“ des deutsch-sowjetischen Nichtangriffsvertrages ausgebrochen sei. Tatsächlich waren es die westlichen Staaten Großbritannien, Frankreich und die USA, die Hitler zum Krieg ermuntert und ihm grünes Licht für seine Expansionspolitik gegeben haben. Alle Versuche der Sowjetunion den Ausbruch des Krieges zu verhindern wurden dagegen vom Westen torpediert. Der Nichtangriffsvertrag, den Deutschland der Sowjetunion angeboten hat, war die einzige Möglichkeit für die Sowjetunion, den zu erwartenden Angriff Deutschlands auf das eigene Land hinaus zu zögern.

Hans-Dieter Stimpfig ist Diplomsozialpädagoge und inzwischen Rentner

Wie in der offenen Akademie üblich, wird die Zeit für Vortrag (30 min) und anschließende Diskussion (30 min) paritätisch aufgeteilt.

Sie benötigen einen Computer / Laptop mit Internetbrowser und Lautsprecher. Für eine aktive Teilnahme an der Diskussion sollte ein Mikrophon eingebaut oder angeschlossen werden. Für eine Teilnahme mit Video des eigenen Bilds braucht man auch eine Webcam am Computer oder Laptop, doch eine aktive Teilnahme geht auch allein über Mikrophon Wenn kein Mikrophon vorhanden ist, kann man auch Fragen über den Chat stellen.  

Bitte melden Sie sich für die Teilnahme an der Videopräsentation an bei

offene-akademie@gmx.de

Das einloggen geschieht durch Click auf den Link, der nach Anmeldung zugeschickt wird.

Kann man sich die Vorträge noch einmal anschauen bzw. später sehen?   Nein. Bisher werden die Vorträge nicht aufgezeichnet.

Was kosten die Vorträge?   Sie sind kostenlos. Wir rufen aber dazu auf die Arbeit der Offenen Akademie durch eine Spende zu unterstützen.

Offene Akademie Spendenkonto:

Deutsche Bank
IBAN: DE30 4207 0024 0200 2509 05
BIC: DEUTDEDB420


Kategorie: Aktuelles, Online Vortragsreihe

Weitere Artikel