Programmänderung: Veranstaltung mit Jutta Ditfurth verlegt auf 3.10.

Wegen Terminproblemen der Referentin musste die Veranstaltung mit Jutta Ditfurth verlegt werden, anstatt am 7.10. findet sie nun Montag, 3.10. statt im Kultursaal Horster Mitte, 19:30 Uhr.

Krieg, Atom, Armut
Was sie reden, was sie tun: Die GRÜNEN

„Die GRÜNEN sind Meister in der Kunst des Verrats“, sagt das Gründungsmitglied und die ehemalige Bundesvorsitzende in ihrer Neuerscheinung. Keine vergleichbare Partei stehe derzeit für so eine große Differenz zwischen Schein und Sein. Die GRÜNEN-Partei stimmte im Aufsichtsrat der Deutschen Bahn für Stuttgart 21, mischte sich dann aber in den Widerstand. Sie stellte sich dar als Atomenergiegegner und soziale Partei – und brachte den ersten Atomkonsens, die Leiharbeits- und die Hartz-IV-Gesetze auf den Weg. Sie gab sich pazifistisch, führte aber den Bundeswehrkriegseinsatz im Kosovo durch.

Jutta Ditfurth, streitbare Publizistin und Autorin, trat im Frühjahr 1991, wie viele andere Mitglieder, wegen der Rechtsentwicklung der Partei aus.


Kategorie: 7. Offene Akademie Gelsenkirchen 2011, Aktuelles

Weitere Artikel