Elektronikpraxis berichtet zur Stellungnahme der Offenen Akademie

Der Artikel der Elektronikpraxis bezieht sich auf die Stellungnahme der Offenen Akademie „Die Klimakrise ist dramatischer als sie wahrgenommen wird. Es gibt kein CO2-Restbudget mehr. Sofortmaßnahmen sind notwendig und möglich. Leistungselektronik und IT sind Schlüsseltechniken für mehr regenerative Energieerzeugung. Wissenschaftler um die Offene Akademie, darunter mehrere Elektrotechniker und Physiker, haben eine recht eindringliche Stellungnahme zur Klimaentwicklung verfasst: Es gibt kein CO2-Restbudget mehr.“

Verschnaufpause: In der Corona-Pandemie ist der CO2-Ausstoß erstmals seit langem gesunken. In den nächsten Jahren wird sich der Trend wieder drehen. Das Problem: CO2 akkumuliert in der Atmosphäre. Die Überziehungen der Vorjahre müssen in Zukunft wieder eingespart werden.

(Bild: gemeinfrei / Pixabay)

Der Artikel behandelt vor allem die technischen Möglichkeiten, die auch viele Arbeitsplätze notwendig machen. Er kommt zum Schluss „Ein recht schneller Umstieg auf 100% erneuerbare Energien ist somit in kurzer Zeit möglich, und es müssen keine Kohlekraftwerke mehr bis 2038 laufen, auch nicht 10 Jahre, wie jetzt im Gespräch. Wir brauchen nicht die Proklamierung neuer oder „ambitionierterer“ Ziele, sondern dringend Taten.“

Er beinhaltet mehrere aussagekräftige Graphiken von Prof. Bruno Burger.


Kategorie: Aktuelles, Klimakrise - Stellungnahme der offenen Akademie

Weitere Artikel