Eine Welt auf Basis von 100 % Erneuerbaren Energien ist möglich

… und wir sind in der Lage, das Energiesystem schnell genug zu transformieren, um die Klimakatastrophe zu vermeiden!

Unter dieser Überschrift erklären am 9. Februar 2021 Forscher aus USA, Australien, Finnland, Dänemark und Deutschland: Wir können bis 2030 100% der elektrischen Energie weltweit regenerativ erzeugen, und wir können bis 2035 auch alle anderen Sektoren auf erneuerbare Energie umstellen. Daneben wird das etwa 7 Millionen Todesfälle pro Jahr, die weltweit durch die Luftverschmutzung hervorgerufen werden, vermeiden.

Sie kritisieren die unzureichenden Ziele von Regierungen, UN-Organisationen, auch Deutschlands, die nur einen Bruchteil davon bis 2035 oder 2050 erreichen wollen. Die Forderungen sind weitgehend gleich wie die in der Stellungnahme der Offenen Akademie.

Der ausführliche englische Text dieser Erklärung internationaler Wissenschaftler ist hier zu finden. Dort ist auch eine online Mit-Unterzeichnung möglich.

Die Erklärung in deutscher Übersetzung kann hier gelesen werden.

Die Forscher zeigen auf, dass die Kosten für die erneuerbare Energieversorgung dramatisch niedriger sind als das gegenwärtige Energiesystem, und dazu die Umstellung Millionen Arbeitsplätze schaffen wird. Sie fordern eine schnelle Transformation. Allerdings stehen mächtige Konzerninteressen weltweit gegen sie. Allein mit Appellen wird sich das nicht erreichen lassen. In unserer Stellungnahme an die Bundesregierung haben wir dazu geschrieben:

„Eine wissenschaftliche Untersuchung weist nach, dass im Jahr 2017 71% der globalen CO2 Emissionen durch die 100 größten Konzerne im Bereich Energie und Rohstoffe verursacht wurden. Die Klimakatastrophe kann nicht aufgehalten werden, ohne die sie verursachenden kapitalistischen Eigentumsverhältnisse in Frage zu stellen.“


Kategorie: Aktuelles, Klimakrise - Stellungnahme der offenen Akademie

Weitere Artikel